Ventrikelseptumdefekt

Der Ventrikelsepumdefekt (kurz VSD) bezeichnet ein Loch in der Scheidewand des Herzens. Die Fehlbildung ist mit etwa 30 % die häufigste aller auftretenden Herzfehler und hat ihre Ursache in der embryonalen Phase. Bei einem Ventrikelseptumdefekt wachsen die oberen und unteren Teile der Scheidewand zwischen den Herzkammern (auch Ventrikel genannt) nicht ausreichend. Bei zu geringem Wachstum zum Geburtszeitpunkt entsteht ein Defekt, dessen Größe sehr unterschiedlich ausfallen kann. Auswirkungen eines Ventrikelseptumdefektes Im … weiterlesen →